Lernort Schulbibliothek

Seit der Renovierung des Hauptgebäudes in den Jahren 2000/03 verfügt das Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium über eine modern gestaltete, einladende Bibliothek mit freundlicher Atmosphäre.

 

Mit dem Einzug neuer Medien in die Schule vollzieht sich jedoch ein Wandel von der klassischen Schulbibliothek zu einem umfassenden Informationszentrum. Das bedeutet, dass die Bibliothek nicht mehr nur Aufbewahrungsraum mit Ausleihefunktion ist, sondern auch Raum für selbstbestimmtes, individuelles Lernen, für freies Arbeiten in der Schule, für gezielte Leseförderung und Projektarbeit.

 

Hierzu bietet unsere Schulbibliothek ideale Voraussetzungen. Sie ist medientechnisch mit Computern, ausleihbaren CDs und DVDs gut ausgestattet. Die helle, angenehme Raumgestaltung lädt ein, das ansehnliche und sich ständig erweiternde Angebot an Literatur in der Studien- und Lesebücherei zu nutzen.

 

Viele Schüler haben hier bereits ihre Lern- und Leseoase gefunden.

 

Unterrichtsprojekte und Initiativen der Bibliothek tragen dazu bei, diese positive Entwicklung zu fördern.

 


Unser freundliches Bibliothekspersonal:




Ruth Flöck, Verwaltungsangestellte





Angelika Weinfurter, Verwaltungsangestellte



 

Information im Überblick 

 

Wo?

Großraum im Erdgeschoss 014/015 mit Beständen, Ausleihe und 15 Arbeitsplätzen (5 mit Computer- und Internetnutzung)

Wer?

LAssin Iris Rehbogen-Seidel (Bibliotheksleiterin)

Ruth Flöck, Angelika Weinfurter (Verwaltungsangestellte)

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag 7.15 bis 15.00 Uhr, Freitag bis 13.30 Uhr

Bestand

Bücher, Zeitschriften, CDs, DVDs

Abteilungen

Lesebücherei

Lektüre für Unter- Mittel- und Oberstufe

Kinder- und Jugendbücher

Romane

Sachbücher

Studienbücherei

Literatur für wissenschaftliches Arbeiten, geordnet nach Systematik der Universitätsbibliothek Regensburg

Lehrbücherei

Ausgabe zu Schuljahresbeginn

Größe

Ca. 2.500 Titel

Ca. 13.000 Titel

Ca. 22.000 Bücher

 

 

 

Arbeitsplätze zum konzentrierten Arbeiten, ein reichhaltiges Angebot und

gemütliche Sitzecken in der Fraunhofer-Schulbibliothek

 

 

 

Freundliches Personal, Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt,

Computerarbeitsplätze mit Internetanschluss

 

 

 

Neue Bücher in unserer Bibliothek

 

                  

 

 

                    

Der neunjährige Bruno weiß nichts von der Endlösung oder dem Holocaust. Er ist unberührt von den entsetzlichen Grausamkeiten, die sein Land dem europäischen Volk zufügt. Er weiß nur, dass man ihn von seinem gemütlichen Zuhause in Berlin in ein Haus verpflanzt hat, das in einer öden Gegend liegt, in der er nichts unternehmen kann und keiner mit ihm spielt. Bis er Schmuel kennen lernt, einen Jungen, der ein seltsam ähnliches Dasein auf der anderen Seite des angrenzenden Drahtzauns fristet und der, wie alle Menschen dort, einen gestreiften Pyjama trägt. Durch die Freundschaft mit Schmuel werden Bruno, dem unschuldigen Jungen, mit der Zeit die Augen geöffnet. Und während er erforscht, wovon er unwissentlich ein Teil ist, gerät er unvermeidlich in die Fänge des unheimlichen Geschehens.

 

 

 

Das Leben der ersten Menschen, der Pharaonenkult der alten Ägypter oder das Reich Karls des Großen: alles keine trockene, zusammenhangslose Theorie mehr, sondern lebendig erzählte Weltgeschichte! Von den Nomaden der Frühzeit bis zur Gegenwart erhalten jugendliche Leser einen geschichtlichen Überblick, was dem Geschichtsunterricht in der Schule oft nicht gelingt. (Ab 12 Jahren.)

 

Granada, 1492. Ein Tor in der Zeit und plötzlich verändert sich die Welt. Gerade war Boston noch mit seinen Mitschülern auf dem arabischen Seidenmarkt in Granada. Plötzlich ist alles anders: Durch ein Tor in der Zeit ist Boston im Jahr 1492 gelandet. Dort wird es für ihn lebensgefährlich.

Er erweckt Misstrauen am spanischen Königshof und auf der Alhambra gerät er in die grausamen Fänge der Inquisition.

Doch zwei neue Freunde, Tariq und Salomon, als Muslim und Jude selbst bedroht, stehen ihm in dieser fast ausweglosen Situation bei. Aber die Rückkehr Bostons hängt nicht nur davon ab, ob er den Schlüssel zur Gegenwart findet, sondern auch von der Entdeckung Amerikas.

Ein großer Roman von Kirsten Boie - fesselnd, spannend, faszinierend bis zur letzten Seite. In hochwertiger Sonderausstattung: Schutzumschlag mit Lackierung und Prägung.

 

 

                  

 

          

Wie war das Leben vor 1000 Jahren? Wie   sah der Alltag der Handwerker aus? Welche Rechte hatten die Bauern? Und wie lebten die Ritter? Das klassische Mittelalter aus der Sicht der Landbevölkerung. Über das Leben, die Macht und die Reformen der Kirche. Vom Krieg, von Adel und Rittertum sowie von Königen, Kaisern und Herrschern.

                                                

 

 

 

Wenn der 12-jährige Karim in seiner Heimatstadt Ramallah Fußball spielen will, muss er auf eine Unterbrechung der Ausgangssperre warten. Gemeinsam mit seinen Freunden Hopper und Joni hat er sich eine geheime Zufluchtsstätte geschaffen: ein Stückchen Land mit Platz für ein kleines Fußballfeld und am Rand ein altes Autowrack, in dem eine Katzenfamilie lebt. Eines Abends werden sie dort von den zurückkehrenden israelischen Panzern überrascht und Karim muss sich in dem alten Auto verstecken. So nah war er den verhassten Besatzern noch nie und noch nie hat er in einer solchen Gefahr geschwebt ...

 

   

 

 

Molly Moon - so lustig, schräg, mutig und frech wie Pippi Langstrumpf - ist im düsteren Waisenhaus von Hardwick gar nicht glücklich. Bis sie eines Tages ihr Talent zur Hypnose entdeckt und in ein Abenteuer gerät, das sie bis nach New York an den schillernden Broadway führt. Molly scheint am Ziel ihrer Träume, wäre da nicht der zwielichtige Professor Nockman, der finstere Pläne schmiedet ...

 

 

Viele weitere interessante Buchtipps gibt es unter Unterricht / Fachschaften / Deutsch / Bücherei, Leseempfehlungen.

 

 

 

 

Kontakt | Sitemap | Impressum


Unsere Website wurde realisiert von der Agentur Chilipaper GmbH, Peter Bauernfeind, Cham