TheoPrax Kommunikationszentrum Cham

„TheoPrax-Kommunikationszentrum Cham“

 

Seit der Einführung des achtjährigen Gymnasiums gehören neben dem Erwerb von Fachwissen auch Methoden- und Sozialkompetenzen zu den zentralen Elementen der schulischen Ausbildung. Im Projektseminar der 11. und 12. Jahrgangsstufe sollen Verantwortungsgefühl, Selbständigkeit, Problemorientierung, kommunikative Fähigkeiten und praktische Handlungskompetenz gestärkt werden. Dazu bedarf es der Unterstützung geeigneter externer Partner.

 

Der Unterricht nach TheoPrax - einer vom Fraunhofer-Institut entwickelten Methode -  unterliegt dabei unterschiedlichen Qualitätsstandards, insbesondere der Idee "Projektarbeit mit Ernst-Charakter". Dies setzt z. B. ein echtes Angebots-Auftrags-Verhältnis zwischen externem Partner (einer Firma, einer Institution, einer Behörde etc.) und der Schülergruppe voraus. Ein solches Angebot muss u. a. Projektstrukturplan,  Bearbeitungszeitplan, Kostenplan u. ä. beinhalten.  Die Arbeit erfolgt ausschließlich im Team, außerdem werden selbstbestimmtes Handeln und Lernen gefördert und gefordert. Die betreuenden Lehrkräfte integrieren fachmännisch erarbeitete Lehrmodule wie z. B. Projektmanagement, Kreativitätstechniken, Kommunikations- und Präsentationstechniken in die Projektarbeit. Für Recherche, Projektplanung, Abschlussbericht und Präsentation sind die Schülerteams verantwortlich.




Die TheoPrax-Referenten Prof. Dr. Eyerer und Dörte Krause (Bildmitte)

 umrahmt von den beiden Direktoren der Chamer Gymnasien

OStD Günter Habel und OStD Rudolf Reinhardt (links und rechts außen),

im Hintergrund die TheoPrax-Multiplikatoren beider Schulen

anlässlich der Gründung des TheoPrax-Kommunikationszentrums Cham

im Herbst 2010 in der Fraunhofer-Pausenhalle 


 

Die TheoPrax-Methode setzt sich deutlich vom Frontalunterricht ab, bei dem der Lehrer der „Allwissende“ ist. Das Leitmotiv „Wissen und Können machen unternehmerisch.“ wurde zu einem Erfolgsrezept. Zum Können zählen situativ verlangte Fähigkeiten, wie z. B. Kommunikation, ebenso Teamfähigkeit, der Umgang mit Konflikten und mit Kritik, es gehören dazu die Selbsteinschätzung, aber auch das Umsetzen von eigenen Ideen und das Abschätzen von Risiken. Besitzt man Wissen und Können, sucht man den Erfolg nicht in der Passivität, sondern im Handeln, im „Unternehmen“, man hat den Mut, Neues auszuprobieren, somit wird jeder auf seine Weise ein „Entrepreneur“.

 

Hauptziel der TheoPrax-Methode ist es schließlich, junge Menschen zum Lernen und Verändern zu motivieren, nicht zuletzt, um die eigene Berufswahl gezielter angehen zu können, den „Forschergeist“ bei Kindern und Jugendlichen noch stärker zu entwickeln und viele der verborgenen Fähigkeiten ans Tageslicht zu bringen und zu fördern.

 

Bundesweit gibt es inzwischen ca. 30 sog. Kommunikationszentren. Dabei handelt es sich um Schulen jeder Schulart, Hochschulen und Universitäten, die nach der TheoPrax-Methode unterrichten, dieses Unterrichtsmodell in ihrer Region verbreiten und sich darum bemühen, geeignete Partnerfirmen für Schülerprojekte zu finden. Über diese Kommunikationszentren stehen die Schulen, die mit TheoPrax arbeiten, bundesweit untereinander in Verbindung.

 

Das TheoPrax-Kommunikationszentrum Cham ist ein Zusammenschluss der beiden Chamer Gymnasien hinsichtlich der o. a. Lehrmethode. Besonders ausgebildete Lehrer/innen unterrichten in ihren P-Seminaren in der Oberstufe nach Vorgaben von TheoPrax und stellen ihr Wissen als Multiplikatoren ihren Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung. Cham ist einer von fünf TheoPrax-Standorten in Bayern und bemüht sich um die Verbreitung der Methode im ostbayerischen Raum.



Beispiele von Theoprax-Projekten am Fraunhofer-Gymnasium:


   - Microcontroller-Technik mit Firma Elektronik Zollner AG

     (Informatik; im Februar 2014 fertiggestellt; Informationen siehe Aktuelles /

     Archiv / Artikel vom 20.2.2014)


   - Werbebroschüre für das Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium

     (Kunst; im Februar 2014 fertiggestellt)

 

 

Für Firmen, die dem Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium Projektideen anbieten wollen, steht StR Ulrich Voit als Ansprechpartner zur Verfügung. Kontaktaufnahme über das Sekretariat des Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasiums unter Tel. 09971/31083.

 


Weitere Informationen zur TheoPrax-Methodik sind unter  http://www.theo-prax.de/home.html zu finden.

 

 

Kontakt | Sitemap | Impressum


Unsere Website wurde realisiert von der Agentur Chilipaper GmbH, Peter Bauernfeind, Cham